10. September 2012

Genussführerkommission Südwest-Sachsen veröffentlicht erste Ergebnisse

Folgende Fragen stehen für Slow Food in Südwest-Sachsen im Mittelpunkt:
Wie finde ich ein Gasthaus, in dem die regionale Kochkultur gepflegt wird? Wo kommen gute Gerichte aus frischen Grundstoffen im Einklang mit den Jahreszeiten auf den Tisch? Welcher Wirt bietet seine Gästen unverfälschte Küche zu vernünftigen Preisen? Wo wird die schmackhafteste Wurst hergestellt, wo das beste Brot gebacken, ohne dass dabei Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker verwendet werden? Welche Brauerei hat sich der Pflege seltener Biersorten verschrieben? Der Genussführer von Slow Food begleitet Sie auf Ihrer Entdeckungsreise in die Welt der guten Gastronomen und Produzenten.



Das Convivium Südwest-Sachsen hat jetzt die erste Seite hinzugefügt.

Nach welchen Kriterien testen wir nach den Vorgaben von Slow Food Deutschland?

Gasthaus-Kriterien

Gute regionale Kochkultur hat es noch immer schwer in Deutschland.
Nicht nur wir fragen uns: Wie finde ich ein Gasthaus, in dem die regionale Kochkultur gepflegt wird? Wo kommen gute Gerichte aus frischen Grundstoffen im Einklang mit den Jahreszeiten auf den Tisch? Welcher Wirt bietet seine Gästen unverfälschte Küche zu vernünftigen Preisen?

Kein Restaurantführer im üblichen Sinne sollte es sein, sondern ein Kompendium, in dem der Gast Lokale findet,
  • wo die angebotenen Speisen sinnlichen Genuss bereiten und sich vom Massengeschmack deutlich abheben,
  • in denen frische und saisonale Grundprodukte aus der Region auf handwerkliche Art und Weise verarbeitet werden,
  • in denen der Koch bewusst auf den Einsatz von Aromastoffen, Zusätzen und Geschmacksverstärkern verzichtet,
  • in denen die Gerichte in der jeweiligen Region beheimatet sind und manchmal dadurch vor dem Vergessen bewahrt werden.
Ach ja: Bezahlbar sollte das ganze für den durchschnittlichen Gast auch noch sein.

Produzenten-Kriterien

Ob Privathaushalt oder Gastronom, jeder stellt sich die Frage, wie finde ich einen Produzenten, der sich den Kriterien von Slow Food verbunden fühlt?
  • Gut – Produkte die noch Eigengeschmack haben; die Förderung von alten Sorten und Rassen; saisonales Angebot von regionalen Produkten.
  • Sauber – eine verantwortliche Landwirtschaft und Verzicht auf Gen-technik, z.B. auch keine Verwendung von gentechnisch behandeltem Futtermittel; traditionelles Lebensmittelhandwerk ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker.
  • Fair –eine artgerechte Tierhaltung und Aufzucht.
Sicher haben auch Sie sich schon die folgenden Fragen gestellt:
  • Wo bekomme ich ein Ei, das noch wie ein Ei schmeckt?
  • Wo gibt es frisch geerntetes Gemüse?
  • Wo wird die schmackhafteste Wurst hergestellt, wo das beste Brot gebacken?
  • Welche Brauerei hat sich der Pflege seltener Biersorten verschrieben?
Der Genussführer von Slow Food begleitet Sie auf Ihrer Entdeckungsreise in die Welt der guten Produkte.

Mitarbeiter gesucht

Restaurants und Produzenten nach diesen Kriterien zu testen könnte Ihnen Spass machen? Die Mitarbeit in der Genussführerkommission steht allen Mitgliedern unseres Conviviums offen. Wollen Sie mehr über uns erfahren setzen Sie sich mit uns in Verbindung und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Keine Kommentare:

Kommentar posten