6. Oktober 2012

Linda, Sieglinde, Emma und ihre Geschwister

Kurz nach 19.00 Uhr war es dann endlich soweit. Im Kamin knistertet ein Feuerchen und die Tafel war passend zum Thema mit rötlichen, braunen und goldenen Knollen geschmückt. 


Im Nachbarraum wurde inzwischen die herbstliche Kartoffelvielfalt aufgebaut. Gratin aus Grandifolia (vorwiegend fest- bis mehlig kochend), Rosmarinkartoffeln aus Angeliter Tannenzapfen (für die meisten neben den Bamberger Hörnchen die Krönung des Abends) sowie Herzoginkartoffeln aus dem bereits in einem früheren Blogbeitrag angekündigten Reichskanzler.


Auch beim Kartoffelsalat hatte sich die Küche des Bocks etwas einfallen lassen: Blaue Anneliese, Rote Emma und Sieglinde bringen Farbe ins Spiel.


Pellkartoffeln mit Leberwurst und Quark - ein Klassiker der sächsischen Küche muss auch nicht unbedingt langweilig sein. Das Trio aus Linda, Trüffelkartoffel und Bamberger Hörnchen (von vorn nach hinten) bringt kulinarische Abwechslung ins Spiel.


Für die Wickelklöße (ebenfalls eine regionale Spezialität) kam dann Adretta zum Einsatz.


Für einen Überblick hier die komplette Karte des Abends zur Erinnerung an alle die dabei sein durften.



1 Kommentar:

  1. Ich finde es war ein schöner und interessanter Abend. Im Moment versuchen wir gerade Waffeln aus Kartoffelteig zu backen. Mal sehn ob es gelingt.

    AntwortenLöschen