3. November 2012

Regional und/oder Bio...

... können auch manchmal ein Widerspruch sein. Im netten Gespräch mit Herrn Weber haben wir einen Einblick in die Zwänge und Möglichkeiten eines Produzenten bekommen. So steht auf dem Schönberger Geflügelhof Weber entsprechend der Firmenphilosophie das Tier und seine Ansprüche im Vordergrund.
Slow Huhn unseres jüngsten Convivien-Mitgliedes
Wirtschaftliche Zwänge bestimmen aber u.a. auch die Auswahl der Futtermittel und so schlägt sich zum Beispiel ein kompletter Verzicht auf genetisch veränderte Futterpflanzen dann auch im Preis der Geflügelprodukte nieder und nicht alle Kunden wollen das akzeptieren... 
Bei der Diskussion der Vermarktungsstrategien wurde der Wunsch der Mitglieder unserer Tafelrunde deutlich, einen besseren Zugang zu regionalen Lebensmitteln zu bekommen. Erste gute Beispiele von Handelsketten wurden angesprochen und Tips für den Einkauf gegeben.
Im Anschluss an unsere Gesprächsrunde startete die Verkostung der Produkte des Geflügelhofes und der Kreationen des Restaurants Bock. Favorit bei den unmittelbaren Produkten war das Geflügelsauerfleisch und die Küche bot von geräucherter Gänsebrust, klassischer Eierflockensuppe über Maishähnchenrouladen bis hin zur Ente mit Rotkraut und Wickelklößen eine breite Palette heimischer Rezepte auf Geflügelbasis.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen