17. Dezember 2012

Das Bier zur Gans...

Es muss nicht immer Wein sein (die Tips dazu zeigen wir noch) - zum Weihnachtsmenü passt auch Bier! Wir möchten Euch heute einige Ideen für eine regionale Bierkarte zum Festtagsmenü vorstellen. Schließlich ist Südwest-Sachsen eine seit alten Zeiten eine Bierregion und mit den angrenzenden Gebieten Sachsens und Thüringens berühmt für seine Schwarzbiere!
  1. Der Aperitif soll den Geschmack anregen. Leicht bitteres Bier (Pils) kommt hier zum Einsatz. Aus der Region können wir Euch zum Beispiel ein Rechenberger Pilsner vorschlagen
  2. Die Vorsuppe und oder die Vorspeisen stimmen den Magen auf den Hauptgang ein. Ein leichtes Bier unterstützt dabei die Verdauung. Unsere Idee: ein einfaches Reichenbrander Helles.
  3. Beim Hauptgang liegt der Schwerpunkt natürlich auf kräftigen Speisen. Der vielleicht beste Moment für den Einsatz eines Schwarzbieres zum Beispiel ein Magisterbräu aus der Scheibenberger Privatbrauerei Fiedler?
  4. Zum süßen Dessert (traditioneller erzgebirgischer Butterstollen oder Küchenkreationen auf dessen Basis) gehört natürlich auch ein süßes Bier. Mit dem Doppelkaramel aus der Chemnitzer Braustolzbrauerei geht damit eine weitere lokale (und alkoholfreie) Spezialität an den Start.  
Auch andere Brauereien der Region bieten gute und regionale Produkte. Für einen kleinen Überblick (und  als Tip für den Gabentisch) zum Abschluß noch eine Buchempfehlung des Chemnitzer Verlags: Das ist unser Bier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen