4. Dezember 2012

Kaffeesachsens Paradies

Heute mal ein erster Tip zu Heißgetränken. Nicht nur wir Sachsen lieben die Kaffeebohne und doch wurden uns immer eine besondere Beziehung zu diesem Getränk nachgesagt (Kaffeesachsen). Warum das so ist erzählt Euch die sächsische Kaffeefee. Bei einem persönlichen Besuch vor Ort erfährt man noch mehr Wissenswertes auf dem Weg zum besseren Geschmack.
So sind nicht nur:

  • die Ausgangsrohstoffe (Robusta oder Arabica), 
  • ihre Herkunft (Brasilien, Equador, Kenia etc.), 
  • das Können der jeweiligen Kaffeeröster sondern  auch 
  • die Zubereitung daheim (Mahlwerk, Brühmethode), wichtige Faktoren auf dem Weg zum perfekten Kaffee
Selbst einfache Dinge, wie die Wahl eines anderen Filters (Goldfilter statt Papier) können zu völlig neuen Geschmackserlebnissen führen.


Als Empfehlung für die Festtage vielleicht ein "Schälchen Heßn" Sächsischen Gewürzkaffee aus Wüstenbrand?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen