19. Dezember 2012

Sauerkraut - saisonal und regional

Nachdem wir uns bereits mit Grünen Klößen und Nusserzeugnissen im Adventskalender beschäftigt hatten, folgt heute eine einfache Sächsische Variante des Sauerkrautes als Grundbestandteil des weihnachtlichen Neunerlei. Wer es bisher verpasst hat, sein Sauerkraut selbst anzusetzen, dem empfehlen wir einen Besuch des Guidohofes von welchem viele unserer Conviviumsmitglieder auch ihr Gemüse beziehen.

  1. 50g Räucherspeck in kleine Würfel schneiden und in einem Topf auslassen.
  2. eine kleine Zwiebel ebenfalls würfeln und zum Speck geben
  3. 500g Sauerkraut in den Topf geben und mit Speck und Zwiebel gut vermengen und mit einer Prise Kümmel, 2-3 Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt würzen und mit ein wenig Brühe aufgiessen 
  4. mit Teckel 30-45min auf kleiner Flamme köcheln lassen
  5. als regionale Besonderheit: 1 grob geriebene Kartoffel (mehlige Sorte) zum Abbinden des Krautes verwenden und heiss servieren
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen