15. Dezember 2012

Slow Food International - wir sind nicht allein


Auf unserer Suche nach und dem Kampf für den Guten Geschmack haben wir gute Gesellschaft. Daher möchten wir uns heute einmal die Zeit nehmen, unsere internationale Organisation etwas näher vorzustellen:


Slow Food International ist die offiziell 1989 gegründete Organisation. Vorläufer waren in den 80er Jahren eine Protestbewegung gegen gepanschten italienischen Rotwein (daher ist uns noch heute SAUBER auch so wichtig!) sowie 1986 ein öffentliches Spaghetti-Essen auf der Spanischen Treppe in Rom als Protest gegen die Eröffnung der ersten Mc Donalds Filiale im antiken Teil Roms. Heute ist Slow Food eine weltweite Bewegung von mehr als 100 000 Menschen in 150 Ländern welche sich in 1300 Convivien (Tafelrunden) organisiert.

Wichtige Ziele und Projekte der internationalen Organisation sind:

Slow Food Foundation for Biodiversity verteidigt die Vielfalt der Lebensmittel durch den Schutz der Umwelt und eine nachhaltige Landwirtschaft. Es fördert den Erhalt Wissen kleiner Produzenten über die traditionelle Erzeugung von Lebensmitteln.

Slow Food Education setzt sich den gemeinsamen Genuss und die Schulung der Sinne zum Ziel. Als Convivium wollen wir hier mit unseren monatlichen Schneckenstammtischen einen eigenen Schwerpunkt setzen. International anerkannten Maßstab der Aus- und Weiterbildung setzt die Universität der Gastronomischen Wissenschaften.

Terra Madre Network ist ein Zusammenschluss von mehr als 2000 Lebensmittelbündnissen. Den Terra Madre Day haben wir Euch bereits vorgestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen