24. Dezember 2014

Weihnachtsgrüße aus Sachsen

Weihnachtliche Gedanken zu entwickeln fällt uns nicht immer leicht. Zu betriebsam ist unser Alltag, zu früh und zu stark werden wir mit Weihnachtsprodukten konfrontiert. Es fehlt uns oft die Zeit und die Muse für die Traditionen unserer Vorfahren. Die Weihnachtsgans schlachtet daher oft die Geflügelindustrie und unser Weihnachtsbrot wird als Teigling über lange Lieferwege in den Backshop geliefert. 2014 haben wir uns im Convivium viele Gedanken über den Genuss gemacht und viel Neues gelernt. Wir haben Produzenten besucht und mehr über die Erzeugung unserer Lebensmittel gelernt. Wir haben gemeinsam neue Dinge verkostet und alte, regionale Genusstraditionen zu schätzen gelernt. Wir haben Kontakte geknüpft und neue Freunde gefunden.

Jetzt ist für die meisten von uns die Zeit gekommen in Ruhe und Besinnlichkeit, gemeinsam mit unseren Familien und Freunden Weihnachten zu genießen. Vergessen möchten wir dabei aber auch nicht all die Menschen, die für unseren Genuss auch zu Weihnachten arbeiten müssen. Den Produzenten, Lebensmittelhandwerkern und Gastronomen gilt in diesen Tagen unser besonderer Dank!

27. November 2014

Vorweihnachten auf dem Guidohof

Nicht nur in unserer Region ist die Weihnachtszeit traditionell eine geschäftige Zeit in der Küche. Plätzchen und Lebkuchen werden gebacken, Tiere werden geschlachtet um mit Wurst und Fleisch für den Winter gerüstet zu sein. Geselligkeit wird nicht nur auf den Weihnachtsmärkten sondern auch auf den Höfen und in den Familien gelebt.
Das alles wollen wir gemeinsam mit Euch und dem Team des Guidohofes am 5.12. ab 19:00 in Uhlsdorf erleben. Meldet Euch bitte hier an, wenn ihr mit uns gemeinsam Plätzchen backen wollt. Danach geniessen wir die Produkte des Hofes (Biobrot, Käse und die Wurst des auf dem Hof aufgewachsenen und von der Fleischerei Heyer verarbeiteten Schweines).

31. Oktober 2014

Verkostungen aus der Arche - Rückblick Salone del Gusto 2014

Die Türen der Messe in Turin haben sich geschlossen. Im Gepäck und sicher in Sachsen angekommen sind nicht nur Fotos und Erinnerungen sondern auch ein paar leckere Produkte aus der internationalen Arche des Geschmacks, die wir beim nächsten Stammtisch am 7.November um 19:00 Uhr im Restaurant Bock in Limbach verkosten wollen. Da die Menge der Produkte limitiert ist, bitten wir um rechtzeitige Voranmeldung. Zu Erzählungen, Diskussionen und reichlich Bildern bieten wir diesmal Geschmacksproben von Fleischprodukten traditioneller Handwerkskunst im Vergleich mit industriellen Fertigungsmethoden (!) an.

Die Verkostung ist einem Tasting der Turiner Geschmackswerkstatt unter dem Motto "Happy Pigs" nachempfunden und beinhaltet unter anderem:

  • Lard d'Arnard aus dem Aostatal
  • verschiedene Salamiprodukte von iberischen Pata Negra Schweinen
  • Schweizer Bottenwurst
  • Ungarische Salami vom Mangalica Schwein
  • Kalabrische Nduja 
Dazu präsentieren wir die Verkostungsanweisungen für Wurstprodukte des Salone del Gusto und diskutieren auch gern über Methoden der Wurstherstellung und die Verwendung von Zusatzstoffen.



23. Oktober 2014

Eröffnungszeremonie - Salone del Gusto & Terra Madre Conference 2014

Gestern Abend wurde mit einem stimmungsvollen und farbenfrohen Spektakel der 2014er Kongress in Turin eröffnet. Nach musikalischen Akzenten und Einmarsch der Flaggen aller 153 beteiligten Nationen sorgten die Grußbotschaften von Papst Franziskus und von Michele Obama für ergreifende Momente.








3. Oktober 2014

Herbst im unteren Erzgebirge

Neben Kartoffeln, Bohnen und Tomaten verdanken wir auch den Kürbis mittelalterlichen Seefahrern um Kolumbus. Nachdem er lange Zeit in unserer Gegend etwas in Vergessenheit geraten war, steht er neben Pilzen heute wieder als Zeichen herbstlicher Saisonalität auf vielen Speisekarten auch in unserer Region. Schon lange beschäftigt sich die Familie Walter aus der Burkhardtsdorfer Topfmarktscheune mit dem Anbau für die Restaurantküche. Zu unserem nächsten Stammtisch am 10. Oktober (19:00) dürfen wir gemeinsam probieren und erfahren dabei auch mehr über verschiedene Sorten, deren Anbau und Verarbeitung dieser Früchte. Von Kürbisbowle über Kübissuppe, Kürbispesto bis hin zum Kürbisschnitzel erstreckt sich das kulinarische Spektrum des Abends.
Wie immer sind unsere Zusammenkünfte offen für alle Mitglieder, Freunde und Interessenten von Slow Food Südwestsachsen. Über ihre rechtzeitige Anmeldungen für diesen Abend freuen wir uns schon jetzt.

6. September 2014

besucht und verkostet: 1. Sächsischer Käsemarkt

Ein Besuch auf dem "1. Sächsischer Käsemarkt" im Kloster Altzella (bei Nossen) hinterlässt gemischte Gefühle. Sind sächsische Käsereien inzwischen fast ausgestorben? Marmelade und Gin, Schokolade und Olivenöl sind sicher auch sehr lecker aber "sächsisch" und "Käse" hatten wir uns irgendwie anders vorgestellt!
Den Markt zu ignorieren, wäre trotzdem ein Fehler. Auch unsere Nachbarn produzieren gute Produkte. Bestes Beispiel der traditionelle Schafskäse der kleinen Milchschäferei Deutscher aus dem thüringischen Gößnitz! Eigentlicher Höhepunkt des Marktes - allerdings etwas versteckt: das Schaukäsen und die Käseschule. Hier bekommt man, wenn man sich die Zeit nimmt, einen ersten Einblick in das Handwerk eines Käsemeisters:



Das werden wir uns demnächst mal etwas sehr viel genauer anschauen - versprochen!
Und dann haben wir ihn doch noch gefunden: Sächsischen Käse von den Wasserbüffeln aus Chursdorf

27. August 2014

eine Brauerei älter als das Reinheitsgebot von 1516

Handwerklich arbeitende Mikrobrauereien gibt es in Deutschland bisher nur wenige. Anders als in anderen Teilen der Welt dominieren bei uns Großbrauereien, die mit niedrigsten Preisen um jeden Zentimeter in den Regalen der Groß- und Getränkemärkte kämpfen. Lange Haltbarkeit, schnelle Produktion sowie ein möglichst immer gleicher Geschmack dominieren den Markt. Dabei hat Deutschland nicht nur ein sogenanntes Reinheitsgebot sondern auch eine große Brautradition.


Die Tradition der Treuener Brauerei pflegt der Braumeister und Inhaber Arndt Blechschmidt nun bereits in der 7. Generation. 5 Biersorten werden dort noch heute nur nach geschmacklichen Gesichtspunkten und ohne jede Konservierung produziert. Davon wollen wir uns am 5. September nun selbst überzeugen. Wir treffen uns 18.00 auf dem Parkplatz der Brauerei Blechschmidt (Getränkemarkt), Straße der Jugend 33, 08233 Treuen zur Besichtigung der Brauerei und des kleinen Brauereimuseums.
Ab ca. 19.30 gibt es dann natürlich auch eine Bierverkostung in gemütlicher Runde und frisch gebratene Roster für den kleinen Hunger. Die Veranstaltung ist auf maximal 16 Teilnehmer begrenzt. Mitglieder, Freunde und Gäste des Conviviums sind dazu herzlich eingeladen und werden um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten.

11. August 2014

Was macht Polyvinylpolypyrrolidon in meinem Bier?

Unser deutsches Bier, gebraut nach dem Reinheitsgebot, gehört zu den saubersten Lebensmitteln, so könnte man meinen. Aber ist diese verbreitete Annahme richtig? Die Handwerksbrauerei Blechschmidt in Treuen gehört zu den Betrieben, die Bier wirklich ohne Konservierung herstellen. 
Am 5. September erfahren wir im Rahmen einer Brauereibesichtigung alles über die Bierherstellung, Zutaten und auch, wass es mit Polyvinylpolypyrrolidon in der Getränkeindustrie auf sich hat .




30. Juni 2014

Slow Food & Solidarische Landwirtschaft - vom Konsumenten zum Co-Produzenten

"Wissen wollen was man isst", ist eine der grundlegenden Ideen der Slow Food Bewegung. Gute Qualität, Saubere Erzeugung und fairen Umgang zwischen Produzenten und Konsumenten dazu saisonale Lebensmittel bietet die Solidarische Landwirtschaft.


Zum letzten Stammtisch vor der Sommerpause wollen wir diese ideale Symbiose in der Praxis erleben. Zuerst treffen wir uns zu einem Hofbesuch auf dem Hof zur Bunten Kuh in Frankenberg, Lichtenwalder Str. 1, wo wir sozusagen unserem Abendessen beim Wachsen zuschauen können. Nach unserem Besuch fahren wir zu Mio Made in Ottendorf (Hohe Strasse 28, Lichtenau OT Ottendorf) wo uns die Küche mit einem Abendessen aus Produkten des Hofs zur Bunten Kuh verwöhnt. Gemeinsam geniessen wir diesen Sommerabend und fachsimpeln über gesunde Ernährung, die den Ansprüchen von Slow Food und der Solidarischen landwirtschaft gerecht wird. Die Veranstaltung ist wie immer offen für alle Mitglieder, Interessenten und Freunde. Über rechtzeitige Anmeldungen freuen wir uns auch diesmal sehr.

18. Mai 2014

Milchziegen im Erzgebirge

Ziegen dienen neben Schafen noch heute in vielen Gebirgsgegenden der Welt zu den wichtigsten Milch- und Fleischlieferanten. Am 6.Juni widmen wir uns daher einmal dieser Nahrungsquelle und besuchen eine erzgebirgische Ziegenkäserei.
 
Wir treffen uns 18.30 auf dem Hof der Ziegenkäserei Horn in Drebach www.hofkäserei-horn.de/anfahrt/index.html zu einer kleinen Besichtigung mit Einkaufsmöglichkeit im Hofladen. Ab ca. 19.30 führen wir in gemütliche Runde eine Verkostung des Ziegenkäses bei Familie Sikorski auf der Tenne durch. Die Veranstaltung ist auf maximal 16 Teilnehmer begrenzt. Mitglieder, Freunde und Gäste des Conviviums werden daher um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten.

16. April 2014

Reh und Wildschein statt Industriefleisch?

Am 2. Mai wollen wir es genauer wissen und fragen nach: Ist Wild aus heimischen Wäldern für uns eine Alternative?

Gemeinsam mit dem Team vom Restaurant Bock wollen wir mit einem lokalen Wildhändler ins Gespräch kommen und mehr zu diesem Thema erfahren. Wir haben sicher vielen Fragen zu diesem Thema:
  • Wie regional ist Wild heute eigentlich?
  • Ist Wild wirklich noch wild? 
  • Ist Wild zu essen nachhaltiger für die Umwelt?
  • Warenkunde: Worauf muss ich beim Einkauf achten?
Darüber hinaus wollen wir es uns natürlich auch schmecken lassen. Die Küche bereitet sich auf das Thema vor und wird Wildgerichte servieren. Wer diesen Abend nicht verpassen möchte, meldet sich bitte rechtzeitig bei uns an.

22. März 2014

Slow Food Story - der Film zum nächsten Stammtisch

Wer die Slow Food Story noch nicht kennt, hat jetzt eine Gelegenheit, mit uns gemeinsam etwas tiefer in die Geschichte unserer Organisation einzutauchen. 



Am 4.4. treffen wir uns 19.00 zum kulinarischen Filmabend. Passend zum internationalen Thema werden wir gemeinsam in der Esswerkstatt eine indonesiche Reistafel bei Mio Made in Ottendorf geniessen. Anmeldungen bitte wie immer über die zentrale Veranstaltungsdatenbank.


27. Februar 2014

Sherry & Tapas in Freiberg

Nach dem recht großen Interesse anlässlich unserer letzten kullinarischen Reise im Dezember in die westlichste Whiskyregion Schottlands begeben wir uns diesmal in eine etwas südlichere Richtung und besuchen die Welt von Fino, Oloroso und Pedro Ximenes. Denn anlässlich des nächsten Schneckenstammtisches werden  am 7. März 7 verschiedene Sherrys mit den dazu passenden Tapas verkostet.


Dabei erfahren wir viel Wissenswertes über Anbau, Reifung und Herstellung der bekanntesten Weines der Welt. Beginn ist 19 Uhr in den Räumen der Bodega Andaluza, Meißner Ring 4, 09599 Freiberg. Die Inhaberin Anette Haber hat 2003 als erster Sherry-Educator in Deutschland vom Consejo Regulador in Jerez die Zertifizierung erhalten auch in der Gastronomie schulen zu dürfen und begleitet uns durch den Abend. Da die Kapazität begrenzt ist, bitten wir um eine rasche Anmeldung Lassen Sie sich diese Reise nach Andalusien nicht entgehen. Als kleine kulturelle Zugabe wird Prof. Beck von der Uni Dresden mit seiner Frau Flamenco spielen und tanzen.

10. Februar 2014

"Das ist kein Sauerkraut, das sind Nudeln...."

Erinnert sich noch jemand an diesen berühmten Sketch über die Säure von Sauerkraut?
Dass Beides nicht unbedingt ein Gegensatz sein muss, konnten wir letzten Freitag lernen. Da wir natürlich auch weiterhin nicht allen verraten wollen, wo wir gemeinsam gegessen haben, müssen wir Euch auf die nächste Ausgabe des Genussführers vertrösten. Sobald das Restaurant dort auftaucht, werden wir natürlich auch hier im Blog davon berichten. Interessant war auf jeden Fall für uns nicht nur die Vielfalt von Sauerkraut sondern auch die Existenz von Krautnudeln als altes Rezept im Erzgebirge. Wir werden demnächst mal etwas mehr dazu an dieser Stelle dazu berichten. Auf jeden Fall eine schöne Idee mal wieder gesund und regional zu kochen.

24. Januar 2014

Genussführer 2014 - 1. Blindverkostung in Südwestsachsen

Zu Beginn der neuen Saison wollen wir gemeinsam einmal etwas Neues ausprobieren. Wolltet Ihr nicht schon immer einmal bei einem Restauranttest dabei sein?


Mit uns gemeinsam habt Ihr am 7. Februar 19.00 dazu Gelegenheit! Unser Schneckenstammtisch wird diesmal etwas verblindet....
Gemeinsam testen wir ein Restaurant nach den Kriterien des Slow Food Genussführers. Selbstverständlich haben wir dafür bereits einen neuen geeigneten Kandidaten im Blick, den wir allerdings vorab nicht auf dieser Seite verraten wollen. Das Lokal befindet sich in einem Umkreis von maximal 30km um Chemnitz und wird von uns gemeinsam an diesem Abend nach den Genussführerkriterien getestet. Wer bei diesem Ereignis dabei sein möchte, meldet sich bitte wie immer vorab bei uns an. Wir setzen uns dann rasch mit Euch in Verbindung, reservieren den Tisch und verraten dann, wo wir uns treffen. Wir freuen uns auf unser 1. Blindtasting - Ihr auch?