29. Januar 2015

Slow Wein im Schwarzbierland

Was macht einen guten Wein slow und was unterscheidet ihn von anderen Produktionsverfahren (z.B. Demeter)? Wie erkenne ich einen Slow Wein? Welche Kriterien sollen für den Anbau im Weinberg und im Weinkeller gelten? Wie setzen wir unseren Wunsch nach gutem Geschmack und fairen Umgang um? Mit all diesen Fragen beschäftigt sich zur Zeit eine Weinkommission und wir wollen uns einbringen! Diskutieren wir am 6. Februar ab 19:00 einfach bei einem Gläschen aus dem Keller des Restaurants Bock (und natürlich wie immer bei guten Speisen) darüber. Schreiben wir unsere Wünsche auf und bringen wir uns ein. Jeder Teilnehmer, der sich für diesen Abend rechtzeitig anmeldet, erhält von mir vorab den Entwurf der Kommission. Erzählt uns dann, was Euch nicht klar ist oder was ihr ändern würdet. Unsere Sommelière Ute Striegler wird uns einiges über die Weinerzeugung erzählen und den einen oder anderen Schluck zu kosten geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen