3. März 2015

Alte Traditionen verheißen den Frühling – sind die kulinarische Traditionen bereits ausgestorben?

Auf meinem Fensterstock steht seit dem Tag der heiligen Barbara, dem 04.12.2014, in einer Vase ein einzelner Kirschzweig. Es heißt, wenn man an dem Tag einen Zweig ins warme Zimmer holt, blüht er am Heiligen Abend und er bringt Glück im kommenden Jahr. Letztes Jahr hatte ich schon einen Versuch gestartet und den Zweig, ohne irgendeine Blüte, im Januar entsorgt. Dieses Mal hat der Zweig zu Weihnachten auch nicht geblüht, aber irgendwie habe ich vergessen ihn wegzuschmeißen. Exakt zwei Monate später: am 24.02. ist mir dann eine kleine, zauberhafte, weiße Blüte an dem dürren Störl aufgefallen und ich habe mich riesig gefreut – habe ich nun dieses Jahr Glück, oder nächstes Jahr, oder wie?

Auch Schneeglöckchen und Krokusse lucken zwischen dürrem Gras, Laub und Schnee heraus. Die Tage werden langsam länger, die Vögelein zwitschern so schön, die Sonne wärmt die Glieder – juhu, es wird Frühling und die Gärtner, Kleinbauern und Bauern stehen schon in den Startlöchern und überlegen, was dieses Jahr gedeihen könnte.
Und wir suchen auch in unserem Convivium Archekandidaten: „Slow Food will diese traditionellen Spezialitäten wieder bekannt machen, um sie zu erhalten. Seltene lokale Produkte können innerhalb weniger Generationen ganz verloren gehen, wenn sie nicht weiter angebaut, gezüchtet oder hergestellt werden - und mit ihnen das Wissen und Können um ihre Herstellung. Aber jeder kann sich für den Erhalt der seltenen Spezialitäten einsetzen, in dem er einen Kandidaten zur Arche des Geschmacks anmeldet, ein Arche-Erzeugnis isst oder die Geschichte des Produkts und seiner Erzeuger weitererzählt und lebendig hält. Derzeit beherbergt die Arche des Geschmacks in Deutschland etwa 50 Lebensmittelprodukte, die sogenannten Arche-Passagiere - weltweit sind es mehr als 1.700 Passagiere in über 80 Ländern.“
Gemeinsam werden wir keine trockenen Äste zum Leben erwecken, aber Biologische Vielfalt auf jeden Fall. Am 06.03.2015, 19:00 Uhr treffen wir uns wieder bei Feinkost Dreißig in Zwickau-Planitz. Das Thema ist dieses Mal: Aceto Balsamico – hmm. Wir freuen uns auf Sie, haben Sie sich schon angemeldet?